Familienpflegewerk
Kempten-Oberallgäu
Leonhardstraße 14
87437 Kempten (Allgäu)
Telefon: (08 31) 96 07 47-0
Telefax: (08 31) 96 07 47-27
  Druckversion



Zur Geschichte des Familienpflegewerks Kempten-Oberallgäu

Das Familienpflegewerk Kempten-Oberallgäu kann auf eine beinahe 45-jährige Tradition zurückblicken. Als „Familienpflegestation“ wurde es am 15. Juli 1961 vom Katholischen Frauenbund Kempten gegründet. Die ersten Einsatzleiterinnen Frau Dünzel und Frau Marlies Wirth organisierten die Hausbesuche noch von ihren Privatwohnungen aus.

Ursprünglich als reine Familienpflegestation ausgelegt, kam ab 1978 nach und nach der Einsatz bei älteren und pflegebedürftigen Menschen als zweites Angebot dazu. 1988 wurde das Büro in der Frühlingsstraße bezogen.

Im Jahr 2002 beschloss der Katholische Deutsche Frauenbund, Zweigverein Kempten, die Kooperation mit dem AllgäuStift – Netzwerk, um den stetig wachsenden Anforderungen fachlicher und finanzieller Art gewachsen zu sein. Ziel der Kooperation war und ist es, die Synergieeffekte aus dem AllgäuStift-Netzwerk mitnutzen zu können und durch verbesserte Prozessabläufe die fachliche und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der Familienpflege auf Dauer sicherzustellen.

Seit Sommer 2005 nutzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Familienpflegewerk Kempten-Oberallgäu gGmbH die Räume im
Familienpflege-Zentrum an der Leonhardstraße 14. Derzeit werden in sechs Touren durch die Stadt rund 70 Kunden betreut. Gleichzeitig sind vier Familienpflegerinnen bei Familien in den umliegenden Landkreisgemeinden im Einsatz.

Rufen Sie uns an oder besuchen
Sie uns – wir beraten Sie gerne
und unverbindlich.

Ihre persönliche Ansprechpartnerin:


Shoshanah Seidel
Leiterin des Familienpflegewerks
Kempten-Oberallgäu

 (08 31) 96 07 47-0



Sie haben Fragen und möchten gern von uns zurückgerufen werden? Senden Sie uns Ihre Daten und wir melden uns bei Ihnen: