Geschwister Roth

In Ihrem Testament hat Maria Roth 1996 die Marktgemeinde zur Alleinerbin eingesetzt und ihr einen alten Bauernhof inklusive Grundstück am Ortsrand von Dietmannsried sowie ihr Vermögen vermacht. Durch den Verkauf von rund 50 Bauplätzen auf diesem Grundstück wurde der Grundstock für die Finanzierung des Seniorenzentrum Geschwister-Roth gelegt.

Diskutiert wurde ursprünglich auch der Bau des Seniorenzentrums auf dem Rothschen Grundstück, doch der Gedanke, die Einrichtung in die Ortsmitte zu holen, stand schnell im Vordergrund der Überlegungen – eine Entscheidung, die sich als goldrichtig erwiesen hat.

Nachdem die Kooperation mit der Allgäu-Stiftung als zukünftigem Betreiber des Seniorenzentrums besiegelt war, erhielt der Dietmannsrieder Architekt Franz Breitfeld den Auftrag für die Planung des Seniorenzentrums, für das im Mai 2001 der Spatenstich erfolgte und das 2002 bezogen wurde.

Eine hohe Nachfrage nach Pflegeplätzen und den Wohnungen zeigt, dass das Seniorenzentrum mit seinem Angebot und seiner Lage den Bedürfnissen unserer Senioren und Seniorinnen in Dietmannsried gerecht wird.